Bei dem SWR Sinfonieorchester handelt es sich um eines der zwei Orchester, die dem Südwestrundfunk zugehörig sind. Der vollständige Name lautet SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Gegründet wurde es im Jahre 1946 und zählt bis heute zu einem der wichtigsten und besten Orchester der Bundesrepublik Deutschland. Bekannt ist das Orchester besonders durch die unterschiedlichsten Uraufführung und dem Talent besonders neue Musik gekonnt umzusetzen. Bereits im Jahr 1950 zeigte das Orchester seine Ausrichtung, die es bis heute beibehielt. Es bietet nicht nur neuen Musikstücken die Möglichkeit der Entfaltung, der Präsentation und der Etablierung, sondern auch immer wieder neuen Gästen und Bewegungen der Musikszene. Seit der Gründung verzeichnet das SWR Sinfonieorchester 400 uraufgeführte Werke. Seit 1996 hat es seinen ständigen Sitz im Konzerthaus Freiburg, unternimmt jedoch seit jeher ausgedehnte Konzerttourneen. Es gehört zum festen Bestandteil der europäischen Kultur, gilt als wichtiges Zentrum für zeitgenössische Kunst und ist sowohl für Musiker als auch für Dirigenten aus dem internationalen Raum eine renommierte Adresse.

Darüber hinaus sieht sich das SWR Sinfonieorchester selbst, als ein Botschafter der Musik sowohl für Deutschland als auch das Ausland. Sei es Salzburg oder New York, das Orchester begeistert auf seinen weltwieten Tourneen die Zuschauer. Besonders die Flexibilität Konzepten gegenüber und die internationalen Souveränität wird aller Orts gelobt und sticht hervor. Aber nicht nur volle Häuser sind die Zeichen des Erfolges sondern auch geschriebene Musikgeschichte, durch Musik von Bernd Alois Zimmermann, Helmut Lachenmann oder Karlheinz Stockhausen. Diesen herausragenden Ruf verdankt das Orchester nicht zuletzt den hochrangigen Chefdirigenten der letzten Jahrzehnte. Dazu zählen Ernest Bour, Michael Gielen, Hans Rosbaud und natürlich der aktuelle Chefdirigent. Bisheriger Chefdirigent ist der Franzose Sylvain Cambreling, der jedoch ab der kommenden Saison 2011 -2012 abgelöst wird. Seit 1999 leitete er das SWR Sinfonieorchester mit großem Erfolg. In seine großen Fußstampfen tritt ebenfalls ein Franzose, nämlich der Dirigent François Xavier Roth. Häufige Gastauftritte als Dirigenten haben auch Michael Gielen und Hans Zender.

Die vergangene Saison 2009 – 2010 stand ganz unter dem Zeichen von Gustav Mahler, der 2010 seinen 150. Geburtstag gehabt hätte. Viele Projekte und Kooperationen, beispielsweise mit der Universität Freiburg, widmen sich dem musikalischen Werk Mahlers. Aber auch Heinz Holliger sind Teil dieser Saison, ebenso der Komponist Rudi Stephan. Auch für die Donaueschinger Musiktage, ist das SWR Sinfonieorchester ein jahrzehntelanger Kooperationspartner.